Was braucht es, um ein handschriftliches Testament zu schreiben?

Einsicht, dass es wichtig ist, Nachlass zu regeln;
Ein wenig Zeit und Ruhe;
Papier und Kugelschreiber;
Eine Übersicht über Ihr Vermögen;
Kenntnis der pflichtteilsgeschützten Erben und damit der verfügungsfreien Quote;
Überlegungen zur Frage, wer die verfügungsfreie Quote erhalten soll;
Allenfalls eine Person, die Ihnen geeignet erscheint, die Aufgabe des Willensvollstreckers zu übernehmen.